Marmolata

Sport und Relax vor dem höchsten Massiv der Dolomiten

Rocca Pietore ist der Hauptort des wunderschönen Val Pettorina. Dieses pittoreske Dorf ist das Tor zu einem der beliebtesten Ziele derjenige, die sich gerne in der unberührten Bergwelt bewegen: Die Marmolata mit ihren 3.343 m ist der höchste Gipfel der Dolomiten. Ganz in der Nähe finden wir Sottoguda, das zu den Schönsten Orten Italiens gehört, mit seinen wunderschönen Heuschobern, die sich an die Häuser anschmiegen. Die erstaunliche Schlucht von Serrai ist heute ein Naturreservat und erstreckt sich etwa 2 km zwischen Sottoguda, dem letzten Dorf des Tals und Malga Ciapela am Fuße der Marmolata.

SOMMER

Das Gebiet hält viele Klettersteige bereit, vom Klettersteig Sas de Rocia, der ziemlich einfach zu bewältigen ist, über den sehr anspruchsvollen Schutzgräben-Klettersteig, bis zu dem für einzig wahre Marmolata-Experten. Zugänglicher und spektakulärer sind die Wege durch das Val Ombretta, unterhalb der Südwestwand der Marmolata. Radler hingegen können hier die abgehärteten Fahrer des Fedaia-Passes herausfordern und es so den Champions des modernen Radsports gleichtun.

WINTER

Das Marmolata-Skigebiet ist das Skigebiet mit der schönsten Aussicht in den Dolomiten. Von 3.365 Höhenmetern kann man auf etwa 1.800 m hinabfahren. Das Ganze auf etwa 12 km Piste, von denen die „Belunese“ eine der schönsten der Alpinkette ist. Das Skigebiet der Marmolata ist mit dem von Arabba verbunden und zwar über den Padon-Pass, von dem man mit dem Skibus zwischen Malga Ciapela und Alleghe zur langen und interessanten Sellaronda-Tour und zur Tour des Großen Krieges gelangt. Die Schlucht von Serrai zieht beim jährlichen Ice Climbing Meeting mit ihren Gletscherkaskaden Kletterer aus der ganzen Welt an.
Weiterlesen

empfohlene Routen

Information

in der Nähe



Photogallery